Glätte-Unfall bei Dorfen Autofahrer (19) rammt Trafo-Häuschen und verletzt sich schwer

Wie an aktuell an vielen Orten in der Region war wohl auch hier die Straßenglätte für den Unfall verantwortlich. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa

Aufgrund des am Mittwoch einsetzenden Schneefalls ist es bei Dorfen im Landkreis Erding zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 19-jähriger Autofahrer kam von der schneeglatten Fahrbahn ab und krachte gegen ein Trafo-Häuschen.

Laut Polizeibericht war der junge Mann bei Altbach vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit angesichts der Glätte in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dort stieß er mit seinem Opel Corsa gegen ein gemauertes Trafohäuschen und kam ein Stück weiter auf dem Dach zum Liegen. 

Der Fahrer war vor Ort zwar ansprechbar, hatte sich jedoch schwere Kopfverletzungen zugezogen und musste von Einsatzkräften aus seinem Auto befreit werden. Der 19-Jährige kam per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Rechts-der-Isar. Nach ersten Erkenntnissen schwebt er wohl nicht in Lebensgefahr. 

Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Schaden am Trafohäuschen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 15.000 Euro.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading