Gewaltdelikt in Taufkirchen 28-Jährige tot aufgefunden: Lebensgefährte unter Verdacht

In Taufkirchen im Landkreis Erding ist eine 28-Jährige tot aufgefunden worden. Ihr ehemaliger Lebensgefährte steht nun unter Mordverdacht. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa

In Taufkirchen (Vils) ist am Mittwoch eine 28-jährige Frau tot aufgefunden worden. Vieles deutet auf eine Gewalttat hin. Nun hat die Polizei weitere Details zu dem Fall mitgeteilt. 

Wie berichtet hatte die junge Frau am Dienstag mehrere Termine nicht wahrgenommen. Ihre Familie und ihre Arbeitskollegen machten sich deswegen Sorgen um sie und meldeten sie am Abend als vermisst. In der Nacht auf Mittwoch wurde die 28-Jährige schließlich in einer Wohnung in Taufkirchen leblos aufgefunden. Alarmierte Rettungskräfte konnten nur noch ihren Tod feststellen.

Ebenfalls in der Wohnung befand sich ein 34-jähriger Mann. Wie die Polizei mittlerweile bestätigt hat, handelt es sich um den ehemaligen Lebensgefährten der Frau. Der 34-Jährige ist dringend verdächtig, die 28-Jährige getötet zu haben. Anhand der bisherigen Ermittlungen geht die Polizei von einer Beziehungstat aus. Der 34-Jährige wurde festgenommen, gegen ihn wurde am Donnerstag Haftbefehl wegen Mordverdacht erlassen. 

Die Leiche der 28-Jährigen wurde mittlerweile am Institut für Rechtsmedizin in München obduziert. Aus ermittlungstaktischen Gründen machte die Polizei zum Obduktionsergebnis jedoch keine genauen Angaben. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading