Gewässer beprobt Qualität der Badegewässer im Landkreis Cham

Im Landkreis Cham wurden die Gewässer beprobt. Foto: Privat

Die bakteriologischen Befunde der Badegewässer im Landkreis Cham sehen gut aus, was aktuelle Untersuchungen belegen. Die Badeseen im Landkreis wurden am 18. und 19. Mai und das EU-Badegewässer Perlsee am 25. Mai bakteriologisch beprobt, schreibt das Landratsamt Cham in einer Pressemitteilung.

Die Gewässer seien auf die Indikatorkeime Escherichia coli und intestinale Enterokokken untersucht. In allen Badeseen und natürlichen Badegewässern waren die Proben bakteriologisch nicht zu beanstanden. Die Sichttiefe war an allen Stellen einwandfrei.

Wegen der kühlen Witterung ist bisher ein wesentliches Algenwachstum ausgeblieben. Die Wassertemperaturen luden allerdings noch nicht zum Baden ein.

Beprobt wurden im Einzelnen:

  • EU-Badegewässer Perlsee
  • Naturbad Seepark Arrach
  • Huberweiher Lohberg
  • Naturbad Neukirchen b. Hl. Blut
  • Waldbad Tiefenbach 
  • Badeweiher Zell
  • Badeweiher Trasching
  • Naturbad Blaibacher See
  • Naturbad Campingplatz Hohenwarth
  • Naturbad Kummersdorf
  • Naturbad Eschlkam
  • Drachensee Furth im Wald
  • Hammerweiher Strahlfeld
  • Neubäuer See
  • Naturbad Pösing
  • Naturbad Silbersee

Keine Proben wurden genommen im Naturbad Stamsried sowie in den Badeteichen Heinrichskirchen und Rhan, weil diese wegen der Frühjahrsreinigung entleert waren.

In Naturgewässern können sich etwa durch heftige Regenfälle mikrobiologische Wasserqualität und Sichttiefe kurzfristig ändern. Beim Baden in solchen Gewässern sind daher besondere Umsicht und Eigenverantwortung erforderlich. Das Landratsamt mahnt, dass, wenn das Wasser optisch oder geruchlich auffällige Veränderungen aufweist, sollte auf das Baden vorsichtshalber verzichtet werden. Wer allgemeine Baderegeln einhält, senkt das Risiko von Unfällen.

Die nächsten Badewasserbeprobungen sind gegen Ende Juni geplant. Bei allgemein zugänglichen Badegewässern steht dem Badespaß nichts entgegen, wenn dort die aktuell gültigen Hygiene- und Abstandsregeln und die Zahlenbegrenzung bei den sich treffenden Personen eingehalten werden,.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading