Gesucht wegen versuchten Mordes Tatverdächtiger vielleicht im Landkreis Erding gesehen

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. (Symbolbild) Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

In der Nacht auf Montag ist ein wegen versuchten Mordes an seiner Ehefrau per Haftbefehl gesuchter aus einem Krankenhaus in Schwaben geflohen. Am Montagabend wurde er möglicherweise im Landkreis Erding gesehen.

Wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mitteilt, ist der 29-jährige Patrick Mößle Sonntagnacht aus dem Bezirkskrankenhaus in Günzburg geflüchtet und wird seitdem gesucht. Bei der Polizeiinspektion Günzburg ging nun ein Hinweis ein, wonach sich der Gesuchte eventuell im Landkreis Erding aufhalten könnte: Zeugen glauben, ihn am Montagabend gegen 23 Uhr in der Gemeinde Wörth gesehen zu haben.

Demnach soll der Flüchtige ein blaues Schlafanzugoberteil, eine Hose und weiße Frottee-Slipper, ähnlich jenen die in Hotels Verwendung finden, angehabt haben. 

Die Polizei Schwaben Süd/West bittet nun um Mithilfe: Wer hat Herrn Mößle gesehen oder kann Angaben zu seinem aktuellen Aufenthaltsort machen? Falls Sie Herrn Mößle sehen, sprechen Sie ihn bitte nicht selbst an, sondern informieren Sie die nächste Polizeidienststelle oder den Notruf unter 110.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading