Was wir gegen Rassismus im Alltag tun können Freistunde-Talk mit David Mayonga am 29. Juli in Straubing

Autor, Musiker und Aktivist gegen Rassismus: David Mayonga. Am 29. Juli ist er Gast beim Freistunde-Talk. Foto: Philipp Wulk

Was können wir gegen Rassismus im Alltag tun? Darüber will die Redaktion Freistunde am Donnerstag, 29. Juli 2021, beim Freistunde-Talk "Das wird man wohl noch sagen dürfen?!" mit Autor und Musiker David Mayonga sprechen. Die Veranstaltung findet im Bernauergarten bei der Stadtbibliothek Straubing statt. Beginn ist um 18 Uhr, Einlass um 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Zuschauerzahl aufgrund der Corona-Auflagen jedoch auf 50 Gäste begrenzt.

"Das wird man wohl noch sagen dürfen": Diesen Satz hast du bestimmt schon mal gehört. Die Aussage ist eine Rechtfertigung – oft im Zusammenhang mit Rassismus. Und gerade die rassistischen Anfeindungen gegenüber englischer Fußballprofis nach dem verlorenen EM-Finale zeigen leider, dass Rassismus immer noch stattfindet.

David Mayonga begleiten rassistische Bemerkungen sein ganzes Leben. Er ist Bayer und schwarz. In seinem Buch "Ein N**** darf nicht neben mir sitzen“ beschreibt er seine Kindheit und Jugend zwischen Polizeikontrollen, Ausgrenzung im Kindergarten und seiner Suche nach Identität. Bekannt ist David Mayonga auch als Musiker Roger Rekless, zudem moderiert er für den Bayerischen Rundfunk. Seit Jahren engagiert er sich gegen Rassismus und für eine offene und tolerante Gesellschaft.

Am Donnerstag, 29. Juli, ist David Gast beim Freistunde-Talk "Das wird man wohl noch sagen dürfen?!". Mit ihm und Straubinger Experten sprechen wir über Rassismus im Alltag und was wir dagegen tun können.

Unsere Gäste:

  • David Mayonga, Musiker („Roger Rekless“) und Autor („Ein N**** darf nicht neben mir sitzen“)
  • Zoja Ruder, Integrations- und Migrationsbeirat Straubing
  • Josef Eckl, Polizeiinspektion Straubing
  • Jürgen Borchert und Melanie Denk, Offene Kinder- und Jugendarbeit Caritas Straubing

Moderation: Florian Wende

Alle Infos zum Talk auf einen Blick

Freistunde-Talk "Das wird man wohl noch sagen dürfen?!"

Mit David Mayonga und Straubinger Experten sprechen wir über Rassismus im Alltag und was wir dagegen tun können

  • Datum: Donnerstag, 29. Juli 2021
  • Beginn: 18 Uhr, Einlass: 17.30 Uhr
  • Ort: Bernauergarten bei der Straubinger Stadtbibliothek
  • Eintritt: frei

Corona-Auflagen beim Freistunde-Talk

Die Teilnehmerzahl zum Freistunde-Talk ist aufgrund der geltenden Corona-Bestimmungen beschränkt. Zugelassen für den Bernauergarten in Straubing sind aktuell 50 Zuhörer. Bei schlechtem Wetter findet der Talk im Salzstadel Straubing statt. Hier ist die Teilnehmerzahl auf 30 Gäste beschränkt. Das heißt: Frühes Erscheinen zum Einlass um 17.30 Uhr lohnt sich. Infos zu den Hygieneregeln beim Freistunde-Talk findest du hier.

Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Sommer der Möglichkeiten“ und wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

Der Talk ist eine Veranstaltung der Redaktion Freistunde in Kooperation mit der Stadt Straubing – Mobile Jugendarbeit und Schülerinnen des Anton-Bruckner-Gymnasiums.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading