Gespenstisch, mystisch und gruselig Hexennacht in den Further Felsengängen

Die Hexe Ella zauberte sie Feuer und Rauch. Foto: Stoiber

"Wenn ihr Lucius, dem Hexenmeister begegnet, so sagt nicht nach seinen Namen. Denn sonst seid ihr verloren. Nehmt keine Edelsteine von ihm an. Denn sonst seid ihr verloren. Blickt ihm nicht in die Augen. Denn sonst seid ihr verloren", warnte die erste Hexe.

Am Donnerstagabend waren nämlich die Further Felsengänge der Veranstaltungsort für schaurige Geschichten und Erzählungen, bei denen sowohl Kinder als auch Erwachsene ihren Mut beweisen mussten.

Auch dieses Jahr sorgten die beiden Ideengeber Rolf Schüler und Uli Stöckerl für einen schauderhaften Abend, an dem sie von 23 Darstellern tatkräftig unterstützt wurden. So ein großes Team war auch notwendig, da sich rund 220 Leute angemeldet hatten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading