Geschichte auf Instagram Radikal persönlich - @ichbinsophiescholl zeigt die letzten Monate der Nazi-Widerständlerin

(Von links) Sophie Scholl (Luna Wedler), Hans Scholl (Max Hubacher) und Alexander Schmorell (David Hugo Schmitz) arbeiten bis spät in die Nacht im Atelier. Foto: Rebecca Rütten

Sophie Scholl wird 100! Das Instagram-Projekt @ichbinsophiescholl von SWR und BR holt die Widerständlerin aus dem Geschichtsbuch ins Jetzt.

Darum geht’s: Erwachsenwerden mitten im Krieg, zwischen erster großer Liebe und den Zwängen der Diktatur: Luna Wedler als Sophie Scholl lässt die User (ausgehend von Sophie Scholls Briefen und Aufzeichnungen) in ihren Alltag als Studentin in München blicken und nimmt sie mit auf ihre Reise in den Widerstand gegen Krieg und Gewaltherrschaft. Via Instagram wirst du Zeuge der Überraschungsparty, die ihr Bruder Hans zu ihrem 21. Geburtstag veranstaltet. Du erlebst, wie sie in den jungen Widerstandskreis der Weißen Rose eintaucht. Und durchleidest mit ihr den Zweifel an ihrer Liebesbeziehung mit ihrem Freund Fritz, der als Offizier im Russlandfeldzug dient.

Das Besondere: „Harter Geist, weiches Herz“: Der Kanal @ichbinsophiescholl gewährt einen intimen Einblick in Sophie Scholls Alltag und erzählt ihren Weg zu beispielhafter Zivilcourage im Widerstand.

Fazit: Eine tolle Idee, Geschichte zu vermitteln. Die persönlichen Instagram-Posts geben ein Gefühl der Verbundenheit mit Sophie Scholl. 

Hier geht es zur Insta-Seite. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading