Gerüchteküche brodelt Rote Raben und NawaRo: Kommen diese Spielerinnen?

Piia Korhonen (m.) im Trikot des Dresdner SC beim deutschen Pokalfinale 2018. Die Finnin spielt in der kommenden Saison womöglich für die Roten Raben Vilsbiburg. Foto: Uwe Anspach/dpa

Die beiden niederbayerischen Volleyball-Bundesligisten Rote Raben Vilsbiburg und NawaRo Straubing befinden sich derzeit in der Sommerpause - und im Umbruch. Einige Spielerinnen haben die beiden Teams schon verpflichtet, weitere Transfers werden noch folgen. Mehrere Spielerinnen werden mit den Roten Raben und NawaRo derzeit in Verbindung gebracht.

Laut dem Portal "Volleybox" könnte ein Trio, das zuletzt bei französischen Klubs gespielt hat, seine Zelte schon bald in Vilsbiburg aufschlagen. Bei den drei Spielerinnen handelt es sich um die finnische Diagonalspielerin Piia Korhonen, die französische Außenangreiferin Lisa Arbos und die holländische Libera Kirsten Knip. Letztere ist keine Unbekannte bei den Roten Raben, spielte sie in der Saison 2015/16 schon für den niederbayerischen Klub.

Bei NawaRo Straubing wird der Name Carlyle Nusbaum gehandelt. Nach Informationen unserer Mediengruppe soll die US-amerikanische Außenangreiferin noch im Laufe der Woche bei NawaRo vorgestellt werden. Nusbaum spielte zuletzt - zusammen mit NawaRo-Neuzugang Linda Andersson - bei Pölkky Kuusamo. Mit dem finnischen Klub gewann die 25-Jährige den Pokal und die Meisterschaft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading