Es ist wieder laut geworden in Großaign. Die Bürger sind's schon lange leid, dass die Laster zuhauf durch den Ort bei Eschlkam dröhnen. Darauf reagierte das Landratsamt Cham im vorigen Jahr, machte Nägel mit Köpfen. Doch an die seit ein paar Monaten geltende Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h für Schwerlastzüge hält sich nach Aussage der Anwohner nur eine übersichtliche Zahl der Fahrer. Die Polizei kontrolliere zu selten, so der Vorwurf. Und die Geschwindigkeitsbegrenzung lange nicht, es müsse sich endlich was tun, ehe etwas passiert.