Bei der Gemeinderatssitzung im Hotel Früchtl behandelte das Gremium mehrere Bauvorhaben. Der Werkleiter des Eigenbetriebs Digitale Infrastruktur des Landkreises Cham, Klaus Schedlbauer, erläuterte eingangs die Entwicklung auf dem Gebiet der leitungsgebundenen Übertragungswege, angefangen vom Kupferkabel bis hin zur Glasfaser, und ging auf die Entstehungsgeschichte des Eigenbetriebs ein.

Die Pandemie habe gezeigt, wie wichtig ein leistungsfähiges Telekommunikationsnetz sei, so Schedlbauer