Gelungener Auftakt Jahn Regensburg gewinnt beim SV Darmstadt

Sarpreet Singh vom SSV Jahn Regensburg feiert seinen Treffer zum 1:0. Foto: Sascha Janne

Der SSV Jahn Regensburg feiert einen gelungenen Auftakt in die neue Zweitliga-Saison. Beim SV Darmstadt gewannen die Oberpfälzer am Samstagnachmittag mit 2:0 (1:0). Vor allem ein Neuzugang sorgte am Böllenfalltor für Furore.

In der ersten Halbzeit hatte zunächst Darmstadt mehr vom Spiel und machte Druck auf das Tor von Jahn-Keeper Alexander Meyer. In der zwölften Spielminute hatten die Oberpfälzer dann riesiges Glück, als Erich Berko für die Lilien nur den Pfosten traf. Im weiteren Verlauf kamen die Gäste immer besser ins Spiel und trafen mit der ersten richtigen Torchance zum 1:0. Ein Einwurf von Benedikt Saller in den Fünfmeterraum gelangte über David Otto bei Bayern-Leihgabe Sarpreet Singh der den Darmstädter Torhüter austanzte und ganz locker aus kurzer Distanz ins freie Tor einschob. Die Mannschaft von Trainer Mersad Selimbegovic übernahm in der Folge das Kommando und hatte noch einige gute Möglichkeiten, zu einem weiteren Treffer in Halbzeit eins kam es aber nicht. Eine schlechte Nachricht mussten die Regensburger noch verkraften: In der 38. Minute musste Neuzugang Leon Guwara verletzungsbedingt den Platz verlassen, nachdem er sich nach einer Flanke an den linken Oberschenkel gegriffen hat und signalisierte, dass es nicht mehr weiter geht. Für ihn wurde Jan-Niklas Beste eingewechselt.

Die zweite Hälfte startete der Jahn mit viel Druck und hatte durch Max Besuschkow und Kapitän Benedikt Gimber weitere gute Möglichkeiten, um die Führung auszubauen. Vor allem Singh fiel immer wieder als Antreiber seiner Mitspieler auf und sorgte mit guten Vorlagen und einigen Torabschlüssen immer wieder für Gefahr. Nach starken zehn Minuten gaben die Domstädter aber etwas die Segel aus der Hand und überließen den Darmstädtern wieder mehr Spielanteile. Und obwohl die Heimmannschaft auf den Ausgleich drängte, sorgte Gimber (61.) mit einem sehenswerten Treffer außerhalb des Strafraums für die Vorentscheidung. Nach dem Treffer ging bei Darmstadt nicht mehr viel in der Offensive, die Regensburger kontrollierten fortan die Partie und hatten durch Andreas Albers und Konrad Faber noch das 3:0 auf dem Fuß. 

Darmstadt 98 - Jahn Regensburg 0:2 (0:1)

Darmstadt 98: M. Behrens - Bader, L. Sobiech, J. Müller, Holland - Schnellhardt, Karic (83. Riedel) - Goller, Berko (70. Sesay), Honsak - P. Tietz

Jahn Regensburg: Meyer - Saller (72. Nachreiner), S. Breitkreuz, Kennedy, Guwara (38. Beste) - Gimber, Besuschkow (90. Zempelin) - Faber, Singh (90. Boukhalfa) - Otto (90.+1 A. Becker), Albers

Schiedsrichter: Nicolas Winter (Scheibenhardt) - Zuschauer: 4500 - Tore: 0:1 Singh (21.), 0:2 Gimber (61.) - Gelbe Karten: Berko (1), Karic (1) / - 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading