Geld-zurück-Garantie im Bordell? Unzufriedener Kunde (23) versucht's in Passau mit Diebstahl

Weil er mit den von ihm bereits im Vorfeld bezahlten Leistungen in einem Bordell in Passau nicht zufrieden war, versuchte es ein 23-jähriger Mann auf die krumme Tour. (Symbolbild) Foto: dpa | Andreas Arnold

Gründlich daneben benommen hat sich ein 23-jähriger Mann in der Nacht auf Sonntag in einem Bordell in Passau. Weil er mit der erbrachten Leistung nicht zufrieden war, versuchte er sich sein Geld wieder zurückzuholen.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall gegen Mitternacht. Etwa zu dieser Zeit besuchte der junge Mann das Etablissement in der Haitzinger Straße. Wie üblich musste auch der 23-Jährige in Vorkasse gehen. Allerdings zeigte er sich mit der von ihm bezahlten Leistung derart unzufrieden, dass er sein Geld wieder zurückhaben wollte. Doch eine Geld-zurück-Garantie gibt's im Bordell freilich nicht. Also versuchte es der aufgebrachte Mann auf die illegale Schiene, indem er die von ihm bezahlte Escortdame bestehlen wollte. Der Frau fiel das natürlich auf und sie alarmierte die Polizei.

Als die Polizisten vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass der 23-Jährige zu allem Überfluss auch noch unter Alkoholeinfluss mit seinem Auto zu dem Bordell gefahren war. Ein Kumpel und Beifahrer des jungen Mannes bestätigte das gegenüber den Beamten. 

Im übertragenen Sinne also im Verkehr zweimal eine falsche Entscheidung getroffen. Dafür muss der 23-Jährige jetzt natürlich geradestehen. Er wird wegen versuchtem Diebstahl und einer Verkehrsordnungswidrigkeit angezeigt. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading