Geisterspiel am Samstag Das müssen Sie vor dem Jahn-Spiel gegen Kiel wissen

Die Sitze im Regensburger Stadion bleiben am Samstag gegen Kiel leer. Foto: fotostyle-schindler.de

Inmitten des Chaos, das das Coronavirus mittlerweile auch in der Sportwelt verursacht, wird an diesem Wochenende auch (noch) Fußball gespielt. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge will der Jahn gegen die Störche aus Kiel zurück in die Erfolgsspur finden.

Spielbeginn: Anstoß ist am Samstag um 13 Uhr.

Schiedsrichter: Lasse Koslowski. Der 32-jährige Berufsmusiker aus Berlin ist in Regensburg bisher ein beinahe unbeschriebenes Blatt. In zwei Partien unter seiner Leitung gab es einen Sieg und eine Niederlage. 

Wetter: Bei 8°C zu Spielbeginn soll es bewölkt, aber trocken sein.

Die letzten Duelle: Der 2:1-Auswärtserfolg des Jahn aus der Hinrunde ist der einzige Sieg der Oberpfälzer gegen Holstein in der zweiten Liga. In vier weiteren Begegnungen spielte man zweimal Remis und musste zwei Niederlagen einstecken.

Der aktuelle Lauf: Beide Teams sind nach einem soliden Start in das Fußballjahr 2020 zuletzt dreimal in Folge sieglos geblieben, befinden sich jedoch nach wie vor im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Zuschauer: Das Spiel findet ohne Zuschauer als Geisterspiel statt.

Die Personalsituation: Neben Routinier Markus Palionis fehlt Regensburg auch Federico Palacios verletzungsbedingt. Zudem ist Benedikt Saller aufgrund seiner zehnten Gelben Karte nicht spielberechtigt. Bei den Störchen werden vor allem die beiden Offensivkräfte Janni Serra und Emmanuel Iyoha schwer zu ersetzen sein.

Das sagt Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic: "Wir versuchen alles auszublenden und uns normal vorzubereiten. Keine Heimfans dürfen kein Alibi sein. Unsere Fans sind zwar der schwerwiegendenste Ausfall, aber das ist keine Ausrede, sich nicht voll reinzuwerfen. Kiel spielt nach anfänglichen Schwierigkeiten eine richtig gute Saison. Sie haben eine gute Balance zwischen Defensive und Offensive, eine klare Spielidee, viele schnelle, aber auch viele erfahrene Akteure. Das Quäntchen zum Sieg müssen wir vielleicht erzwingen, das hat uns in Hamburg noch gefehlt."

Das sagt Kiel-Coach Ole Werner: "Wir erwarten ein sehr intensives Spiel. Regensburg ist eine Mannschaft, die wahnsinnig zielstrebig nach vorne spielt. Sie flankt sehr früh in den Strafraum, da wird es für uns darum gehen, hier gut zu verteidigen und den Ball vom Tor fernzuhalten. Im Spiel nach vorne müssen wir effektiver werden als in den vergangenen Spielen. Das wird für mich, wie auch für die meisten der Spieler, das erste Geisterspiel sein. Die Atmosphäre wird ungewohnt sein und uns vielleicht auch ein wenig die Freude an dem Spiel nehmen. Ich weiß nicht, inwieweit Fußball ohne Fans dauerhaft sinnvoll ist."

Mögliche Aufstellungen:

SSV Jahn: A. Meyer - Hein, Nachreiner, Correia, Okoroji - Geipl, Besuschkow - George, Stolze - Albers, Grüttner

Holstein Kiel: Gelios - Neumann, Wahl, Thesker, Seo - Ignjovski - Mühling, Özcan - Lauberbach, J.-S. Lee, Reese

Hier ist das Spiel live zu sehen: Bezahlsender "Sky" überträgt die Partie live.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading