Geisenhausen Wahlkampfauftakt der Liste SPD, FBG und Grüne

Siegfried Kaschel als Listenführer der SPD, Renate Weindl als Sprecherin der FBG, die beiden Ortsvorsitzenden der Grünen Inga Bourdillon und Karl Meyer und Martin Fischer als Referent zur Grundrente, zugleich Kandidat der SPD (von rechts). Foto: pk

Beim Wahlkampfauftakt der Listenverbindung aus SPD, Freier Bürgerliste Geisenhausen (FBG) und Bündnis 90/Die Grünen am Sonntagabend im Gasthaus Oberloher stellten sich alle 20 Kandidaten für die Wahl zum Gemeinderat vor. Zweiter Bürgermeister Siegfried Kaschel führte durch die Veranstaltung.

Wegen der vielen Übereinstimmungen in den kommunalen Politikfeldern habe man die Grünen gerne mit auf die gemeinsame Liste für die Kommunalwahl genommen, wurde zu Beginn ausgeführt. Und wirklich, die angegebenen Ziele der einzelnen Kandidaten ließen nur wenige Unterschiede erkennen - und wenn, dann nur in Nuancen. In seinen einführenden Worten erkannte Siegfried Kaschel viel Arbeit für den neuen Gemeinderat. Beim Bau der Mehrzweckhalle mit Hort müsse man gegensteuern, weil der Bürgersaal durch die neuen Planungen immer kleiner geworden sei. Es sei notwendig, etwas für die Verkehrsentlastung des Ortszentrums zu unternehmen und den Hochwasserschutz anzupacken. Auf diesem Wege könne man hohe Aufenthaltsqualität schaffen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 19. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading