Geisenhausen Erinnerung an Glockenweihe vor 70 Jahren

Pater Altus Jebada beim Pfingstgottesdienst. Auf dem Altar ist das Pfingstschiff zu sehen. Foto: Redaktion Vilsbiburg

Am 24. Mai jährte sich die Weihe der neuen Glocken der Pfarrkirche zum 70. Mal. So hörte man am Pfingstsamstag des Jahres 1950 erstmals den harmonischen Klang der vier neuen Glocken, zusammen mit der verbliebenen kleineren Erasmusglocke.

Am 28. Februar 1942 waren drei Glocken der Pfarrkirche Geisenhausen auf einen staatlichen Befehl hin abgenommen worden, um diese zur Sicherung kriegswichtiger Rohstoffe einzuschmelzen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 06. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading