Geisenhausen Daniel Klein als Bürgermeisterkandidat gewählt

Ein Teil der gewählten Bewerber der CSU-Liste mit den Ersatz-Kandidaten. Foto: Redaktion Vilsbiburg

Daniel Klein wurde in einer öffentlichen Gemeindehauptversammlung der CSU-Ortsverbände Diemannskirchen, Geisenhausen, Holzhausen und Salksdorf zum gemeinsamen Kandidaten für die Wahl zum Bürgermeisteramt gewählt. Alt-Bürgermeister Herwart Radspieler hatte zuvor Rechtsanwalt Klein als Kandidaten vorgeschlagen und in seiner Rede ausdrücklich dafür geworben: Es sei das Wesen einer Demokratie, dass die Bürger eine Wahl haben.

Nach der Begrüßung und Vorstellung der Tagesordnung durch den Ortsvorsitzenden Wolfgang Söder bestimmte die Versammlung den Geschäftsführer der zuständigen CSU Bundeswahlkreis-Geschäftsstelle und Mitglied der CSU Landesleitung, Anton-Peter Schöllhorn-Gaar, zum Vorsitzenden des Wahlausschusses, der die Wahlen leitete. Darauf folgte die Vorstellungsrede und nach kurzer Aussprache wurde Daniel Klein mit großer Mehrheit zum Bewerber der CSU für das Amt des Bürgermeisters gewählt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 03. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading