Wann kann der Prozess um die Geiselhöringer Wahlfälschung fortgesetzt werden? Das Landgericht Regensburg hat nun eine Gutachterin aus Nürnberg beauftragt, den Gesundheitszustand des angeklagten Landwirts und Unternehmers Karl B. zu untersuchen. Das erklärte Gerichtssprecher Thomas Polnik am Mittwoch.

B. war zum Auftakt der Hauptverhandlung am 15. März nicht erschienen. Er soll in stationärer Behandlung und für mindestens vier Wochen verhandlungs- und reiseunfähig sein, sagte Richter Wolfgang Schirmbeck damals. Es liege ein entsprechendes Attest einer leitenden Oberärztin vor.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 28. März 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. März 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.