Seit Montag heißt es: Stäbchen in die Nase. Und zwar mindestens zweimal pro Woche für alle, die ein Klassenzimmer betreten und am Präsenzunterricht teilnehmen wollen. An der Grund- und Mittelschule Geiselhöring haben deshalb sowohl die Schüler und Lehrer der beiden vierten Klassen, die der Notbetreuung sowie der Abschlussklassen zu Unterrichtsbeginn einen Corona-Selbsttest gemacht.