Geiselhöring Auch in Geiselhöring "starb" die Bernauerin

Das Theaterensemble des Katholischen Gesellenvereins bei der Aufführung des Trauerspiels "Agnes Bernauer" im November 1926. Foto: Alois Hauner

Tausende von Besuchern haben im letzten Jahr in 23 Aufführungen - einschließlich der Generalprobe - bei den "Agnes-Bernauer-Festspielen" auf der Freilichtbühne im Straubinger Herzogsschloss den grausamen "Tod" der Agnes miterleben können.

Aber auch die Geiselhöringer Kolpingtheatergruppe bescherte der Baderstochter aus Augsburg im November 1926 schon einmal bei vier äußerst erfolgreichen Theateraufführungen im damals neu erbauten Geiselhöringer Hof auf der Bühne dasselbe traurige Schicksal. In Zeitungsausschnitten und Anmerkungen wird über das Theaterereignis mit großem Stolz berichtet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading