Auch ohne zahlreiche Leistungsträger ist die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft mit einem Sieg in den Deutschland Cup gestartet.

In Krefeld gewann die unerfahrene Auswahl am Donnerstagabend überraschend gegen die favorisierten Russen 4:3 (1:2, 2:1, 1:0). Der Krefelder Daniel Pietta (13. Minute), der Augsburger Simon Sezemsky (23.), der Düsseldorfer Maximilian Kammerer (35.) und der Olympia-Zweite Felix Schütz (54.) trafen vor 3.625 Zuschauern für den Gastgeber.

Am Samstag (13.00 Uhr/Sport1 und MagentaSport) tritt das Team von Bundestrainer Toni Söderholm bei dessen Premiere bei dem Vier-Nationen-Turnier gegen die Schweiz an. Am Sonntag (14.30 Uhr/MagentaSport) bildet die Partie gegen die Slowakei den Abschluss.