Die Bahngleise in der Driescherstraße treiben den Moosburger Bürgermeister Josef Dollinger und den Stadträten regelmäßig Sorgenfalten auf die Stirn. Immer wieder kommen dort - zwischen Baywa und Netto - Radler zu Sturz, die ungewollt in die Schienen "einfädeln". Nachdem im Herbst ein erster Versuch gescheitert war, elastische Dichtungsprofile in die für Radfahrer gefährlichen Rillen dauerhaft einzukleben, müssen Rathaus und die Firma Clariant, der die Schienen gehören, nun an einer anderen Lösung basteln.