Gefahr in Arnstorf Ölbrand bei Firma Lindner

Feuerwehreinsatz in Arnstorf: Bei einer Firma brach am Donnerstagmittag ein Feuer aus. Foto: zema-medien.de

Am Donnerstag ist ein Brand beim Innenausbauspezialisten Lindner in Arnstorf im Kreis Rottal-Inn ausgebrochen.

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, war es gegen 11.45 Uhr zu dem Brand bei der Firma an der Bahnhofstraße gekommen. Dichter Rauch drang zu dem Zeitpunkt aus einer Abteilung der Schlosserei. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte lokalisierten die Ursache in der Schutzgashärteanlage.

Der Anlagenführer hatte dort 840 °C heiße Werkstücke aus einem Härteofen in ein Abklingbecken, in dem sich spezielles Härteöl befindet, überführen wollen, als sich diese verkeilten. Laut Polizei war das die Ursache für den Ölbrand und damit die starke Rauchentwicklung.

Die Mitarbeiter des Unternehmens konnten das Gebäude rechtzeitg verlassen, niemand wurde verletzt. Die Anlage wurde bei dem Brand zerstört, der Schaden wird auf 40.000 Euro geschätzt.

Im Einsatz waren zahlreiche Kräfte der Feuerwehren Arnstorf und Hainberg sowie der Wehren Mariakirchen und Simbach. Vom BRK waren zwei Rettungswagen und die Einsatzleitung des Rettungsdienstes vor Ort.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading