Gebürtiger Deggendorfer Reinhold Breu wird Nationaltrainer Litauens

Wird vorübergehend Nationaltrainer Litauens: der Deggendorfer Reinhold Breu. Foto: GEPA Pictures/imago

Reinhold Breu ist Nationaltrainer Litauens. Das teilte der gebürtige Deggendorfer unserer Redaktion am Dienstag mit.

Seit Anfang des Jahres ist Reinhold Breu (51) aus Edenstetten bei Deggendorf Technischer Direktor beim Fußball-Verband des baltischen Staates Litauen. Seit Dienstag hat Breu auch noch interimsweise den Posten des Nationaltrainers des A-Nationalteams von Litauen inne. Der Verband hatte sich von Valdas Ivanauskas getrennt.

Am Dienstagnachmittag meldete sich Breu bei unserer Redaktion und teilte mit: "Ich bin nun seit zwei Stunden auch noch A-Nationaltrainer Litauens. Das ist zunächst eine Interimslösung, die bis Ende diesen Jahres gilt. Wenn es klappt, dann natürlich länger." Das aber sei eine Überlegung, die zum gegebenen Zeitpunkt intern entschieden werden müsse. Damit ist Breu nun der starke Mann im Fußball-Verband von Litauen.

Lesen Sie auch: Bierhoff des Baltikums: Niederbayer Breu auf Fußball-Mission in Litauen

Die nächsten Aufgaben sind für Litauens Nationalteam die beiden noch ausstehenden Partien in der Nations League am 22. September daheim gegen die Färöer Inseln und am 25. September bei Breus früherem Arbeitsgeber in Luxemburg.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading