Gaming-Tipps im Juni Neu im Oktober: König „Fifa“, „Watch Dogs Legion“ und weitere Highlights

Mit „Fifa 21“ feiert die beliebteste Fußball-Simulation der Welt im Oktober ihr Comeback – ganz ohne Einlassbeschränkungen und Maskenpflicht. Und auch ansonsten dürfen sich Videospiele-Fans im kommenden Monat auf einige Highlights freuen: Die „Watch Dogs“ hacken wieder, „Little Hope“ bringt kurz vor Halloween frisches Blut ins Horror-Genre und Jump'n'Run-Urgestein Crash Bandicoot zeigt, dass er auch 2020 noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

Nintendos Superstar Mario hatte im Laufe seiner langen Videospiel-Karriere schon viele Jobs: So wurde der italienische Klempner schon zum Fußballspieler, Rennfahrer, Doktor und natürlich Weltenretter. Nun kommt noch eine weitere Facette hinzu. Denn "Super Mario Bros. 35" macht die beliebte Reihe zu einem Battle Royale. Das Spielprinzip: 35 Spieler versuchen sich gleichzeitig an klassischen Levels aus früheren Super Mario Bros. Titeln und haben dabei nur ein Leben. Wer abstürzt, zu lange braucht oder von Gegnern besiegt wird, ist raus. Wer dagegen erfolgreich Gegner besiegt und Level meistert, erhält zusätzliche Zeit und kann weiterspielen. Der letzte Spieler, der übrig bleibt, ist der Sieger. Ob das ungewöhnliche Spielprinzip funktioniert, davon können sich Besitzer einer Nintendo Switch ab dem 1. Oktober selbst überzeugen. "Super Mario Bros. 35" erscheint ausschließlich digital und wird exklusiv für aktive Nintendo Switch Online Mitglieder erhältlich sein. Für diese allerdings kostenlos.

Nicht nur im Kino, auch auf den heimischen Spielekonsolen hat sich „Star Wars“ zu einem der erfolgreichsten Franchises überhaupt entwickelt. Am 2. Oktober erscheint mit „Star Wars: Squadrons“ ein weiteres Spiel aus dem „Krieg der Sterne“-Kosmos. In „Squadrons“ stehen statt Kämpfen mit Lichtschwertern aber die Luftgefechte mit Raumschiffen im Vordergrund. Der Fokus des Spiels soll auf dem Multiplayer-Modus liegen, in dem die Spieler in Fünfer-Teams (sogenannten Squads, daher der Name) gegeneinander antreten. Aber natürlich gibt es auch einen Story-Modus für Einzelspieler, der den Krieg zwischen Imperium und Rebellen aus beiden Perspektiven beleuchtet. Erscheinen wird „Star Wars Squadrons“ am 2. Oktober für den PC, die PS4 und die Xbox One.

Er gehört zusammen mit Mario und Sonic zu den großen Ikonen des Jump'n'Run-Genres: Crash Bandicoot. Unter vielen Spielern genießen die frühen Abenteuer von Crash und seiner Schwester Coco (auch wegen des knackigen Schwierigkeitsgrades) bis heute Kult-Status. Nun erscheint mit „Crash Bandicoot 4: It's about Time“ ein direkter Nachfolger der Original-Trilogie aus PS1-Zeiten. Obwohl es sich um ein komplett neues Abenteuer handelt, soll „It's about Time“ viele vertraute Elemente und auch das Spielgefühl der frühen „Crash Bandicoot“-Titel zurückbringen. Für echte Fans ist das neue Spiel sowieso Pflicht, alle anderen bekommen nun eine gute Gelegenheit, in den abgedrehten Crash-Kosmos einzutauchen. Erscheinen wird „Crash Bandicoot 4: It's about Time“ am 2. Oktober für die PS4 und die Xbox One.

Lasst die Spiele beginnen: Mit „Fifa 21“ erscheint Anfang Oktober der neueste Teil der extrem erfolgreichen Fußballsimulations-Reihe von Electronic Arts. Und natürlich soll „Fifa 21“ noch besser und realistischer als seine Vorgänger werden. Große Experimente sind deswegen eher nicht zu erwarten, sinnvolle Anpassungen und Verbesserungen dagegen sehr wohl. Außerdem will sich „Fifa“ einmal mehr auf dem neuesten Stand der Technik präsentieren. Als eines der ersten „Cross-Gen“-Spiele soll „Fifa 21“ zeigen, wie der Unterschied zwischen der aktuellen und der kommenden Konsolen-Generation wirklich aussieht. Für den PC, die PS4, die Xbox One und die Nintendo Switch wird das Spiel in der Standard Edition am 9. Oktober erscheinen. Wer die Champions oder Ultimate Edition vorbestellt hat, kann schon drei Tage früher am 6. Oktober loslegen. Wann „Fifa 21“ für die PS5 und die Xbox Series X erscheinen wird, steht noch nicht fest.

„Mario Kart“ ist schon seit SNES-Zeiten eine der beliebtesten (und erfolgreichsten) Rennspiel-Reihen aus dem Hause Nintendo. Mit „Mario Kart Live: Home Circuit“ erscheint am 16. Oktober exklusiv für die Nintendo Switch ein neuer Ableger mit einem ganz speziellen Feature: Zum ersten Mal werden dabei sogenannte „Augmented Reality“-Elemente (kurz AR) zum Einsatz kommen. Nintendo wirbt damit, das eigene Wohnzimmer zur Rennstrecke zu machen – und dieses Versprechen ist durchaus wörtlich gemeint. Denn „Home Circuit“ wird mit einem echten, kleinen Kart gespielt, das mit der Switch verbunden ist und eine eigene Kamera installiert hat. Bewegt sich das Kart im Spiel, tut es das auch in der realen Welt. Deswegen muss zuerst mit speziellen Toren eine Strecke in den eigenen vier Wänden abgesteckt werden, auf der das Kart (möglichst gefahrlos) unterwegs sein kann. Die bislang einzigartige Kombination aus Videospiel und fernsteuerbarem Auto dürfte vor allem Kinder begeistern, ist aber wohl nicht für jedes Wohnzimmer geeignet. Und außerdem nicht ganz billig: Während das Spiel selbst kostenlos zum Download angeboten wird, schlägt das Zubehör im Starterpaket mit stolzen 130 Euro zu Buche.

Ein Action-Spiel mit einer offenen Spielwelt und Hacker-Elementen – so ist „Watch Dogs“ im Jahr 2012 an den Start gegangen. Und das Konzept war erfolgreich: 2016 folgte eine Fortsetzung, nun erscheint mit „Watch Dogs Legion“ bereits der dritte Teil. Die Geschichte ist diesmal im London der nahen Zukunft angesiedelt und handelt von einer Hacker-Gruppe, die sich gleichzeitig mit dem Staat und einem Unterwelt-Syndikat anlegt. Das Spiel bleibt dabei dem bewährten Mix aus Schießen, Schleichen und Hacken treu, allerdings mit einer großen Neuerung: Spieler können diesmal nicht nur ihre Umwelt durch Hacken beeinflussen, sondern auch andere Spielcharaktere. Das geht soweit, dass sie sogar die Kontrolle über sie übernehmen können. Theoretisch ist es also möglich, jeden Passanten in das eigene Team aufzunehmen und in den Kampf zu schicken. Wie sich diese Neuerung auf das Spielprinzip auswirkt, wird sich am 29. Oktober zeigen. Dann erscheint „Watch Dogs Legion“ für den PC, die PS4 und die Xbox One. Später ist auch noch ein Release für die neue Konsolen-Generation von PS5 und Xbox Series X geplant.

Pünktlich zu Halloween dürfen sich Horror-Fans auf ein vielversprechendes neues Spiel der „Dark Pictures Anthology“ freuen. Dabei handelt es sich um eine Reihe von eigenständigen Horror-Spielen, die 2019 mit „Man of Medan“ begonnen wurde. Nun erscheint mit „Little Hope“ der zweite Teil. Wie schon der Vorgänger basiert auch „Little Hope“ auf wahren Begebenheiten – diesmal stehen die Hexenprozesse von Salem im Mittelpunkt der Handlung. Über 300 Jahre später scheint der Geist einer verurteilten Hexe nun das Dorf Little Hope in Massachusetts heimzusuchen – und eine Gruppe junger Leute steckt mittendrin in diesem Alptraum. Der Spieler erlebt die Handlung dabei aus der Perspektive mehrerer Protagonisten und kann die Geschichte direkt beeinflussen. Jede Entscheidung hat Konsequenzen – und manchmal sogar tödliche. Im Gegensatz zu den meisten anderen Spielen kennt „Little Hope“ dabei kein Game Over. Wenn ein Charakter stirbt, geht die Geschichte für die anderen trotzdem weiter. Je nach Spielweise ist es also möglich, dass alle Figuren überleben – oder niemand. Erscheinen wird „Little Hope“ am 30. Oktober für den PC, die PS4 und die Xbox One.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading