Gaming-Tipp Kleiner Ritter kämpft gegen fiese Insekten in Hollow Knight

Bei seinen Streifzügen durch Hallownest muss sich der kleine Hollow Knight mächtigen Gegnern stellen. Foto: Team Cherry

In „Hollow Knight“ kämpft ein kleiner Ritter gegen fiese Insekten und erlebt das Abenteuer seines Lebens.

Es gibt bestimmte Namen, bei denen Gamer automatisch hellhörig werden. „Dark Souls“ ist einer davon. Denn das unglaublich schwere, aber immer faire Spiel voller finsterer Atmosphäre hat so viele Nachfolger und Kopien bekommen, dass es fast schon eine Genre-Bezeichnung ist. Das andere Stichwort ist „Metroidvania“: Basierend auf den Spieleklassikern „Castlevania“ und „Metroid“ beschreibt dieses Wort 2D-Spiele, in denen der Spieler unendlich viel entdecken kann und immer wieder neue Fähigkeiten bekommt. Das Beste dieser beiden Welten ist im Spiel „Hollow Knight“ vereint.

Darum geht’s: Unter der kleinen Käfersiedlung Dirtmouth liegt ein sagenumwobenes Reich, in dem einst mächtige Insekten gewohnt haben. Mittlerweile verfällt Hallownest aber mehr und mehr und eine unheimliche Krankheit hat sich der meisten seiner Bewohner bemächtigt. Warum es den schweigsamen Hollow Kight ausgerechnet in diese Gegend verschlägt, ist zunächst nicht klar. Eines ist aber sicher: In den verzweigten Tunnelsystemen von Hallownest gibt es viel zu entdecken und herauszufinden.

Das Besondere: „Hollow Knight“ ist riesig und mit unendlich viel Liebe zum Detail gemacht. Was sich wie die Arbeit eines großen Studios anhört, ist allerdings das Werk eines kleinen Entwicklerteams. Gerade einmal drei Leute umfasst das australische Studio von Team Cherry. Dass so ein kleines Team ein Spiel wie „Hollow Knight“ herausbringt, grenzt an ein Wunder. Mehr noch: Seit der Veröffentlichung des Spiels 2017 arbeitet das Team konstant an Updates und Erweiterungen und hat vor Kurzem eine Fortsetzung angekündigt, die wohl noch dieses Jahr herauskommt.

Fazit: Klar, „Hollow Knight“ ist alles andere als einfach. Wer sich aber in das finstere Insektenreich wagt, will es so schnell nicht mehr verlassen. Die Steuerung und die Atmosphäre sind super und das Preis-Leistungs-Verhältnis phänomenal. Wer 2D-Abenteuer mag und sich gerne Herausforderungen stellt, kommt an „Hollow Knight“ nicht vorbei.

„Hollow Knight“, 2D-Action-Adventure, Team Cherry, erhältlich für PC, Playstation 4, Nintendo Switch, freigegeben ab zwölf Jahren.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading