Gäubodenvolksfest in Straubing Wird das Gäubodenvolksfest 2021 stattfinden?

Die Vorbereitungen für das Gäubodenvolksfest 2021 laufen bereits. Dennoch bleibt abzuwarten, wie sich die Sachlage rund um Corona entwickelt (Archiv). Foto: Mathias Adam

Heuer findet das Gäubodenvolksfest wegen der Corona-Pandemie nicht statt. Wie sieht es 2021 aus? Idowa hat bei der Stadt Straubing und der Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH nachgefragt.

Dass es ein Jahr ohne Gäubodenvolksfest geben könnte, das hätten sich die Menschen in Straubing und weit darüber hinaus nicht vorstellen können. Doch wegen der Corona-Pandemie trat das Unvorstellbare ein. Als die Regierung im April alle Großveranstaltungen bis 31. August verboten hat, war auch das Aus für das „Trumm vom Paradies“ besiegelt. Weil derzeit eigentlich die fünfte Jahreszeit wäre, ist das Fest wieder stärker in den Fokus gerückt und viele Straubinger freuen sich schon auf 2021. Wird es im kommenden Jahr ein Volksfest geben oder ist die Vorfreude umsonst? „Stand jetzt kann keiner sagen, wie es im kommenden Jahr sein wird. Wir wünschen uns ein Gäubodenvolksfest“, sagt Johannes Burgmayer, Pressesprecher der Stadt Straubing. Demnach bleibt nur abzuwarten, wie sich die Sachlage rund um Corona entwickelt.

Erste Planungen laufen in jedem Fall schon. Die Tochtergesellschaft der Stadt, die Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH, hat mit den Vorbereitungen schon begonnen. „Wir haben unsere Ausschreibung zum Gäubodenvolksfest im kommenden Jahr bekanntgemacht“, sagt Organisator Max Riedl von der Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH im Gespräch. Bewerbungen um Standplätze können bis 7. Oktober 2020 eingereicht werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading