Gäubodenvolksfest 2019 Der Einsatzbericht der Polizei von Tag 5

Polizisten auf Patrouille auf dem Gäubodenvolksfest in Straubing (Symbolbild). Foto: Susanne Raith

Halbzeit auf dem Straubinger Gäubodenvolksfest - und das natürlich auch für die Polizei. Was die Beamten am fünften Tag auf dem Festplatz beschäftigte, lesen Sie in unserem Überblick.

Boot bei Lampionfahrt gekentert

Während der Lampionfahrt am Dienstagabend ist ein Kanu mit zwei Personen auf der Donau gekentert. Zusammen mit einem Mitglied des Ruderclubs zogen zwei Polizisten einen der beiden, einen 46-jährigen Mann, mit einem Rettungsseil aus dem Wasser. Sein 27-jähriger Begleiter schaffte es aus eigener Kraft ans Ufer zu schwimmen. Dort kümmerten sich Einsatzkräfte um den Mann. Beide Kanufahrer blieben unverletzt. 

Sicherheitsdienst beleidigt

Ein 52-Jähriger hat gegen 23.30 Uhr an einem Eingang zum Festplatz zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes mit mehreren Kraftausdrücken beleidigt. 

Trotz Hausverbot ins Bierzelt geschlichen

Ein 21-Jähriger erhielt am Dienstag in einem der Festzelte Hausverbot. Wenig später schlich er sich jedoch erneut in das Zelt. Allerdings lief er dort wieder dem Sicherheitsdienst in die Arme. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. 

Betrunkenen Autofahrer kontrolliert

Gegen 3.30 Uhr nachts kontrollierte die Polizei Am Kinseherberg einen 29-jährigen Autofahrer und stellte fest, dass der Mann betrunken war. Sie nahmen ihm die Autoschlüssel weg. Er hat nun eine Anzeige zu erwarten. 

Mit Rollerfahrerin zusammengestoßen

Um 23 Uhr wollte ein 26-Jähriger mit seinem Auto Unterm Rain ein Stück zurücksetzen, da ein Autofahrer vor ihm rückwärts einparken wollte. Er übersah dabei, dass hinter ihm eine 17-Jährige mit ihrem Roller stand. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, allerdings bemerkten die Polizisten bei dem Autofahrer eine Alkoholfahne. Er musste zur Blutentnahme ins Klinikum in Straubing. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 300 Euro. 

Gestohlene Fahrräder

Zwischen Dienstag, 17 Uhr, und Mittwoch, 2.20 Uhr, hat ein Unbekannter das versperrte Fahrrad eines 30-Jährigen gestohlen. Das schwarz-weiße Fahrrad der Marke Gepida stand in diesem Zeitraum am Pulverturm. 

Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag stahl ein bislang unbekannter Täter ein silbernes Klapprad. Das Fahrrad stand ab 20 Uhr versperrt ebenfalls am Pulverturm. 

Die Polizei bittet um Hinweise.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading