Fahrpläne Mit Bus und Bahn zum Gäubodenvolksfest

Von 12. bis 22. August findet das Gäubodenvolksfest Straubing statt. In diesem Jahr können Besucher die Buslinien in Straubing mit dem 9-Euro-Ticket nutzen. (Symbolfoto) Foto: Ulli Scharrer

Am 12. August startet das Gäubodenvolksfest in Straubing: Für alle Straubinger und Landkreis-Bewohner gibt es Volksfestbusse - das 9-Euro-Ticket gilt aber nicht für alle.

Das sonst beliebte Gäubodenvolksfest-Ticket gibt es 2022 nicht mehr - Straubinger können ohnehin das billigere 9-Euro-Ticket nutzen. Allerdings gilt das 9-Euro-Ticket nicht auf den Sonderlinien im Landkreis Straubing-Bogen zum Volksfest.

Mit dem Bus zum Volksfest

Der Sonderfahrplan für die Volksfestlinien liegt in gedruckter Form ab Samstag, 30. Juli, in allen Vorverkaufsstellen kostenlos aus. Auf der Homepage der Stadtwerke steht er zum Download bereit.

Die Stadtwerke weisen darauf hin, dass es wegen des verstärkten Verkehrs in der Stadt während des Fests zu Verspätungen kommen kann. Wer einen Tisch in einem Festzelt reserviert hat, solle lieber einen früheren Bus nehmen, um rechtzeitig am reservierten Tisch zu sein.

Die letzten Stadtbusse vom Busbahnhof am Hagen direkt am Gäubodenvolksfest fahren wie in den Vorjahren um 0.30 Uhr.

Außerdem gilt in den Bussen weiterhin für alle Fahrgäste ab sechs Jahren Maskenpflicht (medizinische Maske oder eine FFP-Maske).

Folgende Busse aus dem Landkreis Straubing-Bogen und den angrenzenden Landkreisen fahren zum Gäubodenvolksfest:

  • Linie 1 (Bogner): Göttlingerhöfen, Zinzenzell, Wiesenfelden, Kirchroth
  • Linie 2 (Häusler): Haunkenzell, Falkenfels, Münster, Parkstetten
  • Linie 3 (Ebenbeck): Landorf, Rißmannsdorf, Stallwang, Ascha
  • Linie 4 (Ebenbeck): Pürgl, Elisabethszell, Haibach, Mitterfels, Parkstetten
  • Linie 5 (Hartl): Viechtach, Rattenberg, Gossersdorf, Konzell
  • Linie 6 (Mückenhausen): Grün, Sankt Englmar, Neukirchen, Windberg, Hunderdorf
  • Linie 7 (Ebenbeck): Meidendorf, Perasdorf, Schwarzach. Degernbach, Bogen
  • Linie 8 (Pummer): Seiderau, Mariaposching, Niederwinkling, Pfelling
  • Linie 9 (Häusler): Pilsting, Landau, Straßkirchen, Schambach
  • Linie 10 (Ebenbeck): Allkofen, Mallersdorf, Laberweinting, Geiselhöring
  • Linie 12 (Ebenbeck): Weng, Reißing, Oberschneiding, Niederharthausen
  • Linie 13 (Ebenbeck): Dingolfing, Schwimmbach, Leiblfing, Salching
  • Linie 14 (Ebenbeck): Neuhofen, Hainsbach, Pönning, Opperkofen
  • Linie 15 (Ebenbeck): Mintraching, Riekofen, Schönach, Rain, Atting
  • Linie 16 (Ebenbeck): Eltheim, Pfatter, Aholfing, Obermotzing
  • Linie 18 (Ebenbeck): Brennberg, Wiesent, Wörth, Straubing

Die Abfahrzeiten der jeweiligen Busse lesen Sie hier.

Mit der Bahn zum Volksfest

Für Gäste, die mit der Bahn anreisen, besteht die Möglichkeit vom Bahnhofplatz mit der Volksfestbuslinie 3 und der Volksfestbuslinie 4 von der Haltestelle AOK zum Festplatz Am Hagen und wieder zurück zum Bahnhof zu fahren. Fahrgäste mit Bayern-Ticket, Gäubodenbahn-Ticket, RVV-Ticket oder 9-Euro-Ticket können den Stadtbusverkehr in Straubing kostenlos benutzen.

Die Eisenbahngesellschaft agilis verstärkt die Verbindung auf der Linie RB 51 zwischen Plattling und Regensburg mit diversen Sonderzügen. Auch in der Bahn gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer mindestens medizinischen Maske.

Sonderzüge in Richtung Regensburg:

  • Abfahrt Straubing 22.53 Uhr (ag84178)
  • Abfahrt Straubing 23.54 Uhr (ag31948)
  • Abfahrt Straubing 0.54 Uhr (ag84354)

Sonderzüge in Richtung Plattling:

  • Abfahrt Straubing 22.31 Uhr (ag84177)
  • Abfahrt Straubing 0.16 Uhr (ag84179)

Verspätungen und Ausfälle wegen Auszug und Feuerwerk

Am ersten Volksfesttag, 12. August, kommt es wegen des traditionellen Auszuges zum Festplatz und den damit verbundenen Straßensperrungen im Stadtbusverkehr ab circa 16 Uhr zu Verspätungen, Kursausfällen und Änderungen. Am Ludwigsplatz fahren die letzten Busse um 16.15 Uhr ab.

Dasselbe gilt für Montag, 22. August, an dem das Prachtfeuerwerk stattfindet. Wegen der Sperrung des Busbahnhofes Am Hagen müssen die Fahrgäste mit Verspätungen und Kursausfällen rechnen. Die Haltestellen am Johannes-Turmair-Gymnasium und am TUM Campus in der Petergasse werden wegen Baustellen nicht angefahren.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading