Fußball in unserer Region So liefen die Spiele am Wochenende

Der TSV Bogen (gelbe Trikots) musste sich am Samstag Spitzenreiter Weiden knapp geschlagen geben. Foto: Stefan Ritzinger

Die Bayern- und Landesligisten aus unserer Region waren am Wochenende wieder im Einsatz. Hier erhalten Sie einen Überblick mit Bildern.

TSV Bogen - SpVgg Weiden 1:2 (0:1)

Der TSV Bogen hat am späten Samstagnachmittag knapp mit 1:2 gegen den Tabellenführer SpVgg Weiden verloren. Matthias Heinl (28.) und Josef Rodler vom Elfmeterpunkt (59.) brachten die Nord-Oberpfälzer in Führung. Maximilian Gegenfurtner erzielte zwar noch den Anschlusstreffer für Bogen (73.), zu mehr reichte es aber nicht mehr. Marco Kenneder durfte etwas früher unter die Dusche als die restlichen Spieler, da er in der Nachspielzeit mit Gelb-Rot vom Platz geschickt wurde (90.+2).

(Fotoquelle: Stefan Ritzinger)

FC Ismaning - SpVgg Hankofen-Hailing 0:2 (0:1)

Die SpVgg Hankofen-Hailing schwimmt weiter auf ihrer Erfolgswelle. Die "Dorfbuam" gewannen am Samstag in Ismaning mit 2:0. Ein Eigentor von Ismanings David Tomasevic brachte die Niederbayern kurz vor der Halbzeitpause auf die Siegerstraße (44.). Tobias Lermer setzte in der 58. Minute den Deckel drauf.

DJK Vilzing - 1. FC Sand 1:0 (0:0)

Die 479 Zuschauer am Vilzinger Huthgarten bekamen am Samstagnachmittag zwar nur ein Tor zu sehen, dafür allerdings ein Kartenfestival vom Allerfeinsten. Schiedsrichter Simon Schreiner verteilte insgesamt 11 Gelbe Karten sowie zwei Gelb-Rote Karten. Auf Vilzinger Seite musste Verteidiger Max Wolf (61.) runter, bei Sand durfte André Karmann nicht bis zum Ende mitspielen. Den goldenen Treffer erzielte Flügelflitzer André Luge in der 59. Minute. Die Schwarz-Gelben sind weiter Dritter, haben einen Punkt Rückstand auf den Zweiten FC Eintracht Bamberg und liegen drei Punkte hinter Tabellenführer Ansbach.

(Fotoquelle: Dirk Meier)

TSV Bad Abbach - 1. FC Bad Kötzting 3:3 (1:2)

Der 1. FC Bad Kötzting musste sich am Samstag mit einem Punkt beim abgeschlagenen Schlusslicht Bad Abbach zufrieden geben. Den Zähler sicherten sich die Badstädter in allerletzter Sekunde durch einen Treffer von Johannes Aschenbrenner (90.+1). Zur Halbzeit lag Bad Kötzting mit 2:1 vorne, doch nach Wiederanpfiff kippte die Partie, sodass die Gastgeber aber der 65. Minute in Führung waren. Neben dem Last-Minute-Treffer von Aschenbrenner waren Peter Grajciar und Maximilian Drexler für die Gäste erfolgreich.

SC Ettmannsdorf - SpVgg Lam 3:0 (1:0)

Eine klare 0:3-Schlappe musste die SpVgg Lam am Samstag in Schwandorf hinnehmen. André Klahn (30.) und Jeremy Schmidt (75., 88.) erzielten die Ettmannsdorfer Tore. Die "Osserbuam" befinden sich weiterhin auf dem ersten Abstiegsrelegationsplatz - nun allerdings mit fünf Punkten Rückstand auf Neutraubling. Der TSV Wacker 50 gewann nämlich sein Spiel gegen Amberg.

SSV Eggenfelden - SpVgg Landshut 2:2 (0:0)

Die "Spiele" Landshut befindet sich nach 15 Spieltagen in der Landesliga Süd-Ost weiter im Mittelfeld. Die Dreihelmestädter holten in Eggenfelden einen Punkt beim 2:2-Remis. Bitter für die "Spiele": Sie lag bis zur 80. Minute mit 2:0 vorne. Kenneth Sigl (68.) und Lucas Biberger (74.) schossen die Landshuter in Führung, doch Eggenfelden steckte nicht auf und erkämpfte sich durch einen Treffer von Philipp Bräuhauser und ein Eigentor von Adrion Rexhepi einen Zähler.

VfB Straubing - FC Sturm Hauzenberg 3:3 (2:1)

Nach drei Niederlagen am Stück hat der VfB Straubing am Freitagabend zuhause einen Punkt gegen Sturm Hauzenberg geholt. Dabei sah es zwischenzeitlich schon nach einem Dreier für die Gäubodenstädter aus. Mariyan Angelov (10.) und Felix Jobst (14.) brachten den VfB früh in Führung. Severin Hirz erzielte in der 32. Minute den Anschlusstreffer, Jakob Meier stellte nach dem Seitenwechsel den alten Abstand wieder her (54.). Die Gäste kamen aber nochmal zurück und sicherten sich durch die Treffer von Daniel Massinger (65.) und Thomas Schopf (76.) das Remis. Die Straubinger beendeten die Partie mit zehn Spielern, nachdem Torschütze Meier mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde (87.). Mit sieben Zählern aus 15 Spielen steht der VfB weiter auf dem vorletzten Platz.

1. SC Feucht - ASV Cham 3:1 (1:0)

Der ASV Cham musste am Freitag die vierte Pleite am Stück hinnehmen. Die Oberpfälzer unterlagen in Feucht mit 1:3 (0:1). Stephan König (35.) und Nico Wessner (52., 65.) sorgten für eine komfortable 3:0-Führung für die Gastgeber, der Treffer von Lukas Leutner (76.) war letztlich zu wenig für den ASV, um Feucht noch gefährlich zu werden. Acht Punkte aus 15 Spielen bedeuten für Cham den vorletzten Tabellenplatz in der Bayernliga Nord.

SV Donaustauf - Türkspor Augsburg 5:2 (3:1)

Nichts anbrennen ließ der SV Donaustauf am Freitagabend im Heimspiel gegen Türkspor Augsburg. Die Oberpfälzer gewannen klar mit 5:2. Die Donaustaufer Treffer erzielten Kevin Hoffmann, Cihangir Özlokman (2), Lucas Hufnagel und Martin Sautner. Der SVD rangiert dadurch weiter auf dem dritten Tabellenplatz.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading