Fußball in unserer Region So liefen die Spiele am Wochenende

Die DJK Vilzing feiert einen hart erkämpften und auch etwas glücklichen Auswärtssieg bei der SpVgg Bayern Hof. Foto: Dirk Meier

Die Bayern- und Landesligisten aus unserer Region waren am Wochenende wieder im Einsatz. Hier erhalten Sie einen Überblick mit Bilderstrecken.

SpVgg Hankofen-Hailing – FC Ingolstadt 04 II 3:0 (2:0)

Im Duell beste Heimmannschaft gegen bestes Auswärtsteam behielt Hankofen die Oberhand. In Halbzeit eins nutzte zweimal Andreas Wagner die Schläfrigkeit der Gäste eiskalt aus. Beim ersten Tor erkannte Wagner den Passweg (23.) und bei Treffer Nummer zwei lief er in einen Rückpass (32.). In die Karten der Gastgeber spielte die rote Karte nach einer Tätlichkeit gegen Tobias Richter (25.). In Durchgang zwei hatten die Hausherren alles im Griff, auch wenn die Schanzer nie aufgaben. Tobias Lermer entschied mit dem 3:0 das Spitzenspiel (82.). 

(Fotos: Karlheinz Becherer)

SpVgg Landshut – TSV Ampfing abgebrochen

Das Sportgericht wird sich mit dieser Partie befassen müssen. Denn das Match konnte nicht regulär zu Ende gehen, weil zwei der fünf Platzverweise erst in der Nachspielzeit verhängt wurden. Drei Minuten hätten der “Spiele” zu einem Punktgewinn gefehlt. “Es war von unserer Seite kein wirklich gutes Spiel. Wir waren in vielen Situationen nicht zwingend genug”, stellte Landshuts Sportlicher Leiter Andy Kremer fest. Wie die Sache nun weitergeht? Das Sportgericht ist erst einmal am Zug und muss Recht sprechen: “Da bin ich auch mal gespannt, wie das ausgehen wird”, so Kremer weiter.

Einen ausführlichen Bericht zu den kuriosen Szenen in Landshut finden Sie hier.

1. FC Bad Kötzting – VfB Straubing 0:0

Ein kleines Jubiläum konnte der 1. FC Bad Kötzting feiern: Denn das torlose Remis war die zehnte Punkteteilung in der laufenden Saison. Der VfB Straubing hingegen fuhr mit dem 0:0 den ersten Auswärtspunkt der Saison ein. Die Kötztinger hatten zwar mehr vom Spiel, waren aber im Abschluss vom Glück verlassen. Selbst die Chance vom Punkt ließ Jakub Süsser aus und so musste sich der FCK nach dem 3:3 beim Letzten Bad Abbach eine Woche zuvor auch gegen den Vorletzten mit einem Zähler begnügen. 

FC Tegernheim – TSV Bogen 2:2 (1:1)

Zweimal lag der FC Tegernheim in Führung, zweimal glich der TSV Bogen durch Tobias Gayring (41.) und Patrick Fuchs (62.) aus. Die Rautenstädter konnten ab die doppelte Überzahl nach zwei Platzverweisen für Tegernheim nicht nutzen. So mussten die Hausherren um den einen Punkte bangen, Für Bogen wäre durchaus mehr als die Punkteteilung drin gewesen.

SpVgg Lam – 1. FC Passau 2:0 (1:0)

Der erste Heimsieg der Saison ist endlich da! Nach schöner Vorarbeit von Simon Loderbauer setzte sich David Smolak (14.) auf der linken Seite durch und erzielte den Führungstreffer für die “Osserbuam”. In Durchgang zwei hatte sich Smolak erneut bestens in Szene gesetzt, hätte abschließen können, legte aber ab zu Michael Hamberger, der zum 2:0-Endstand einschob (61.).

SpVgg Bayern Hof – DJK Vilzing 0:1 (0:0)

Die DJK Vilzing zeigte beileibe nicht die beste Saisonleistung, war am Ende aber dennoch erfolgreich. Die Gäste ließen die notwendige Ruhe am Ball vermissen und ließen sich von der Hektik der Oberfranken anstecken. Für die Entscheidung sorgte Andreas Jünger, der aus 18 Metern abzog. Der Führungstreffer brachte aber keine Ruhe ins Spiel und so musste der neue Tabellenzweite bis zum Abpfiff bangen: “Wir haben heute glücklich gewonnen”, sagte DJK-Trainer Beppo Eibl.

(Fotos: Dirk Meier)

ASV Cham – SpVgg Ansbach 2:2 (1:1)

Der ASV Cham verdiente sich mit großem Kampf einen unerwarteten Punkt, der zugleich der erste unter dem neuen Trainer Stefan Riederer war. Nach einer Ecke gelang Daniel Olaoye der Führungstreffer (8.). Doch Ansbach drehte durch Patrick Kroiß (31.) und Michael Sperr (49.) den Spielstand. Aber der ASV steckte nicht auf und per Solo war es Hamza Eck Cheikh, der das 2:2 markieren konnte (72.). 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading