Fußball in unserer Region So liefen die Spiele am Wochenende

Vilzings Ivan Milicevic (l.) bejubelt mit Ben Kouame seinen Treffer zum 1:0 gegen die SC Feucht. Foto: Dirk Meier

Die Bayern- und Landesligisten aus unserer Region waren am Wochenende wieder im Einsatz. Hier erhalten Sie einen Überblick mit Bilderstrecken.

TSV 1860 München II - SpVgg Hankofen-Hailing 1:1 (1:0)

Die SpVgg Hankofen-Hailing bleibt auch nach dem 10. Spieltag Tabellenführer in der Bayernliga Süd. Nach zuletzt drei Siegen in Folge mussten sich die Hankofener am Sonntagnachmittag mit einem Unentschieden begnügen. Bei den Junglöwen waren die "Dorfbuam" ab der 30. Minute lange in Rückstand, bewiesen aber Moral und erzielten durch Benedikt Gänger (90.+4) noch spät den Ausgleich. 

SpVgg Lam - TSV Neutraubling 1:4 (1:3)

Schon eine Woche zuvor im Derby gegen den 1. FC Bad Kötzting lag die SpVgg Lam früh mit 0:3 hinten, konnte da aber wenigstens noch ein 3:3 holen. Damit wurde es gegen die Gäste aus Neutraubling nichts. Dominik Frisch (43.) gelang der einzige Treffer für Lam zum zwischenzeitlichen 1:3.

(Fotos: Richard Richter)

TSV Bogen - TSV Bad Abbach 2:1 (0:1)

In Durchgang eins lieferte der TSV Bogen seine bisher schlechteste Saisonleistung ab, wie Trainer Manfred Stern feststellte: “Da waren wir überhaupt nicht gut und wir können uns beim Gegner bedanken, dass es zur Pause nur 0:1 stand. Bad Abbach hat uns da leben lassen, wir hätten nämlich gut und gerne 0:3 oder 0:4 hinten liegen können.” Zu Durchgang zwei nahm Stern Umstellungen vor und schon lief es. Mit einem Doppelschlag drehten Balthasar Sabadus (62.) und Patrick Fuchs (64.) den Spielstand und so fuhren die Rautenstädter am Ende gegen das Schlusslicht doch noch einen Sieg ein.

(Fotos: Stefan Ritzinger)

FC Tegernheim - 1. FC Bad Kötzting 0:1 (0:0)

Der 1. FC Bad Kötzting holt beim FC Tegernheim am zehnten Spieltag der Landesliga Mitte den zweiten Sieg. Den Siegtreffer erzielte Maximilian Drexler in der 47. Minute. Auf Kötztinger Seite musste Peter Grajciar (90.+5) noch kurz vor Schluss mit Gelb-Rot frühzeitig zum Duschen.

SpVgg Bayern Hof - ASV Cham 7:2 (1:1)

Der ASV Cham hängt weiter im Tabellenkeller der Bayernliga Nord fest. Nachdem das Spiel bis zehn Minuten vor Schluss durch zwei Treffer von Hamza Ech Cheikh (29./71.) ausgeglichen war, fielen die Oberpfälzer wie ein Kartenhaus auseinander und kassierten von der 81. bis zur 92. Minute noch fünf Gegentreffer. Damit sind die Chamer mittlerweile seit sieben Spielen sieglos und haben in diesem Zeitraum nur einen Punkt geholt.

DJK Vilzing - SC Feucht 2:0 (1:0)

Die DJK Vilzing kann doch noch gewinnen. Nach vier Niederlagen in Serie holte die DJK am Samstagnachmittag endlich wieder einen Sieg in der Bayernliga Nord. Gegen den SC Feucht trafen Ivan Milicevic (34.) und in einer hektischen Schlussphase Andreas Kalteis (90.+2) zum Sieg. Turbulent wurde es, da nach dem späten Tor in der 95. Minute noch Nico Dantscher von Vilzing und Stephan König von Feucht jeweils mit Gelb-Roten Karten den Platz verlassen mussten. 

(Fotos: Dirk Meier)

SpVgg Weiden - VfB Straubing 3:1 (1:1)

Keine Überraschung gab es am Freitagabend, als der VfB Straubing beim Spitzenreiter SpVgg SV Weiden antrat. Zwar führten die Gäste durch Ahmed Ahmedov bis kurz vor der Pause mit 1:0 (18.). Doch durch Tore in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, kurz nach Wiederbeginn und kurz vor dem Abpfiff drehte der Klassenprimus den Spielstand. Am Ende kassierte der VfB die neunte Saisonniederlage im zehnten Spiel.

SE Freising - SpVgg Landshut 0:2 (0:0)

Nach vier sieglosen Begegnungen mit nur einem Punkt hat die SpVgg Landshut am Freitagabend am 10. Spieltag in der Landesliga Süd das Derby beim SC Eintracht Freising mit 2:0 gewonnen. Die Tore für die "Spiele" erzielten Kenneth Sigl (51.) und Lucas Biberger (72.).

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading