Fußball Der Jahn peilt den vierten Heimsieg in Serie an

Jahn-Keeper Philipp Pentke blieb zuletzt zweimal in Folge ohne Gegentreffer. Foto: imago

Der SSV Jahn Regensburg ist eine der Überraschungsmannschaften der zweiten Liga und steht momentan auf Platz sieben. Am Wochenende soll die Ungeschlagen-Serie auch gegen den VfL Bochum weitergehen.

Beim Jahn läuft's momentan. Aus den vergangenen fünf Spielen konnte die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer vier gewinnen, ein weiteres spielte sie unentschieden. Die Jahnelf geht also mit einer Ungeschlagen-Serie in die kommende Partie gegen den VfL Bochum. Mit ambitionierten Zielen in die Saison gegangen, läuft es für die Gäste bislang nicht wie geplant. Doch auch bei ihnen war in den letzten Spielen eine Leistungssteigerung zu sehen.

Bei schlechten Wetterbedingungen konnte der Jahn gegen Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98 mit 1:0 gewinnen. "Wir haben diese Bedingungen sehr gut angenommen, waren voll im Spiel und wollten unser Spiel auch in Darmstadt durchsetzen", analysiert Trainer Achim Beierlorzer.

Hinzu kommt, dass der Jahn um Torhüter Philipp Pentke das zweite Spiel hintereinander zu Null spielen konnte. "Irgendwann zahlt sich das Training der letzten Wochen auch aus. Wir haben uns darauf fokussiert, auch hinten mal zu Null zu spielen. Das hat lange gebraucht und ist letztendlich die halbe Miete im Spiel", sagte der Torhüter.

Der Jahn hat vor der Winterpause noch zwei Spiele – beide zu Hause. Gegen Bochum peilt die Beierlorzer-Elf drei Punkte an. "Das Ziel jedes Spiels ist es, drei Punkte zu holen", sagte Beierlorzer über die kommende Partie gegen Bochum und fügt hinzu: "Wir dürfen uns aber nie sicher sein und sagen, diese Punkte gehören schon uns. Bochum wird mit einem Sieg im Rücken nach Regensburg fahren und alles dafür tun, die drei Punkte mitzunehmen." Auch Torhüter Pentke warnt vor Bochum: "Das wird ein ganz anderes Spiel als gegen Darmstadt. Bochum ist eine spielstarke Mannschaft. Trotz allem wollen wir am Samstag gewinnen." Und gerade im eigenen Stadion hat sich Regensburg mit zuletzt drei Siegen in Folge gegen Kaiserslautern, Fürth und Duisburg sehr stark präsentiert.

Der SSV Jahn steht momentan etwas überraschend auf dem siebten Tabellenplatz. Diese Platzierung täuscht jedoch ein wenig, da die Liga sehr eng ist. Bochum steht momentan auf dem 13. Tabellenplatz, hat aber nur zwei Punkte weniger auf dem Konto. "Es ist natürlich schön für uns, nach 16 Spieltagen so viele Punkte geholt zu haben. Aber der Blick auf die Tabelle sagt auch, dass es sehr schnell wieder nach unten gehen kann", warnt Pentke.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos