Fußball Bonhof: "Keine Sorgen" vor erneuter Dominanz des FC Bayern

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Borussia Mönchengladbachs Vize-Präsident Rainer Bonhof hält Befürchtungen einer erneuten Bundesliga-Dominanz des FC Bayern München für verfrüht. "Nein, ich mache mir wirklich keine Sorgen", sagte der Weltmeister von 1974 in einem Interview des Nachrichtenportals "t-online" (Freitag). "Da besteht für mich noch keine Not, jetzt schon, was weiß ich, da heraufzubeschwören."

Der vermeintliche Bayern-Hauptkonkurrent Borussia Dortmund nach dem jüngsten Rückschlag gegen Aufsteiger Werder Bremen sowie RB Leipzig und Bayer Leverkusen nach ihren Fehlstarts würden noch "Korrekturen" vornehmen. Bonhofs Borussia tritt am Samstag (18.30 Uhr/Sky) als Tabellenzweiter zum Traditionsduell beim bislang souveränen Spitzenreiter aus München an. "Wir schauen auf uns, haben jetzt sieben Punkte. Das ist schön, mehr aber auch noch nicht. Wir haben noch 31 Spieltage vor uns und sollten deshalb alle die Kirche im Dorf lassen", sagte Bonhof.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading