Further Wildgarten: Ein Traum wurde real Im Winter gibt's ein Baby-Mammut

Tor zu einer besonderen Welt: Seit 30 Jahren zeigt Uli Stöckerl die Natur auf besondere Weise. Foto: Julia Stoiber

Oft ist von einem Lebenswerk die Rede. Uli Stöckerl hat nicht nur eines vorzuweisen, an seinem haben auch viele ihre Freude. Drei Jahrzehnte ist sein Wildgarten mittlerweile alt. Doch bevor sich die "Schulterklopfer" bei ihm drängelten, musste er alleine und ohne Förderung viele große Herausforderungen bewältigen.

Dennoch hat er es geschafft, dass sein Lebenswerk nicht nur Bestand hat, sondern auch deutlich wächst. Waren es am Anfang rund 10.000 Quadratmeter, hat die Anlage jetzt eine Fläche von 100.000 Quadratmeter. Im Wildgarten gibt es über 40 verschiedene Stationen zu entdecken: die einen sind etwas mystisch, andere stecken voller Überraschungen. "Denn nicht die großen, sondern viele kleine Dinge sind es, die das Leben lebenswert machen", sagt Stöckerl.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading