Furth Zeugen nach tödlichem Unfall am "Arther Kreisel" gesucht

, aktualisiert am 03.11.2019 - 09:40 Uhr
Unfalltragödie am Samstagabend bei Furth im Landkreis Landshut: dabei kam ein 16-jähriger Jugendlicher ums Leben. Die Rottenburger Polizei sucht jetzt nach Zeugen des Unfalls. Foto: km

Bei einem tragischen Unfall ist am Samstagabend ein 16-Jähriger im Landkreis Landshut ums Leben gekommen. 

Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber idowa mitteilte, hatte sich das Unglück gegen 20.30 Uhr auf der B299 beim "Arther Kreisel" in der Nähe von Furth ereignet. Dort war ein 16-jähriger Motorradfahrer aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich in den Gegenverkehr geraten. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Auto. Der Jugendliche erlitt dabei lebensbedrohliche Verletzungen. Trotz sofort eingeleiteter Erste Hilfe-Maßnahmen war er nicht mehr zu retten und erlag noch am Abend seinen schweren Verletzungen. 

Der 18-jährige Fahrer und seine Beifahrerin erlitten einen Schock, blieben ansonsten aber unverletzt. Vor Ort wurden die Angehörigen und Ersthelfer durch ein Kriseninterventionsteam seelisch betreut. 

Wegen der Unfallaufnahme musste die B299 stundenlang komplett gesperrt werden. Die Feuerwehren leiteten den Verkehr um. 

Doch wie konnte es überhaupt zu diesem schrecklichen Unfall kommen? Wieso geriet der 16-Jährige urplötzlich auf die Gegenfahrbahn? Antworten auf diese Fragen versucht nun die Rottenburger Polizei zu finden. Deshalb sucht man auch händeringend nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Entsprechende Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 08781/9414-0 entgegen. 

Lesen Sie zum Thema auch: 16-jähriger Motorradfahrer stirbt nach Unfall auf idowa.plus.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading