Furth im Wald Wolfgang Kraus hält die Kirchenmusik auf hohem Level

Neben der Musik ist - was bisher kaum einer wusste - die Bahn seine große Leidenschaft. Zum 25. Arbeitsjubiläum in Furth gewährt der geschätzte Kirchenmusiker Wolfgang Kraus auch einen Einblick in sein Privatleben. Foto: Th. Linsmeier

Liebhaber gehobener Musik schwärmen von ihm, wenn sie seinen Namen hören. Wer mit dieser Musikrichtung nichts anfangen kann, kennt seinen Namen höchstens vom Hörensagen.

Wolfgang Kraus polarisiert - im positiven Sinne. In seiner Welt der Kirchenmusik schafft er es, das Interesse aus allen Ecken der Oberpfalz auf das beschauliche Furth im Wald zu lenken.

Er hob die Kirchenmusik der Pfarrei "Mariä Himmelfahrt" auf ein Level, um das nicht wenige vergleichbare Gemeinden die Grenzstadt beneiden. Privat ist Furths Maestro für viele ein Rätsel - selbst nach 25 Jahren. Das soll sich hiermit ändern. Zumindest etwas.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Januar 2019.

 

Idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos