Anwesen in Grenznähe sind von Einbrechern begehrte Ziele. Das mussten auch mehrere Dieberger bereits leidvoll erfahren, mancher sogar schon mehrmals. Völlig unverständlich ist deshalb für sie, dass die mutmaßlichen Täter offensichtlich nicht zur Rechenschaft gezogen werden, obwohl sie von der tschechischen Polizei samt Diebesgut aufgegriffen worden sind.

Über diesen Vorwurf berichteten wir am Mittwoch im Zusammenhang mit dem mysteriösen Symbol, das ein Further an der Bräuhausstraße als Zeichen für Einbrecher deutete. Die Chamer Zeitung hakte diesbezüglich bei der Staatsanwaltschaft Regensburg nach.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. November 2018.