Furth im Wald Von wegen Feuerwehrmänner...

Hans Korherr und Dietmar Hastreiter erläuterten Feuerwehrfrauen aus allen Teilen des Landkreises am Donnerstagabend das Thema "Absturzsicherung". Foto: Th. Linsmeier

Von Feuerwehrmännern kann eigentlich nicht mehr die Rede sein. Eher von Feuerwehrleuten. Warum? Das zeigte sich Donnerstagabend im Rettungszentrum. Denn dort trafen sich 143 Feuerwehrfrauen aus allen Ecken des Landkreises zur Fortbildung.

Zwar findet diese Großveranstaltung nur einmal im Jahr statt, doch Roswitha Meier, Frauenfachbereichsleiterin beim Kreisfeuerwehrverband, weiß, dass das Interesse des weiblichen Geschlechts an diesem Notfallhilfsdienst steigt. Und das ist auch dringend nötig, wie sie in einem Gespräch mit der Chamer Zeitung unterstreicht.

Für die jährlichen Treffen werden immer wieder andere Standorte gewählt. Nach der Eröffnung der neuen Feuerwache vor einem Jahr habe sich nun Furth angeboten. Die Themen des Abends waren natürlich den Schwerpunkten der Grenzstadt-Wehr entsprechend. Zum einen ging es um die Ausbildung und das Training aller Atemschutz-Geräteträger im Landkreis Cham sowie deren Ausrüstung, zum anderen um das Thema "Absturzsicherung", in dem die Further Feuerwehr mit Hans Korherr vor Jahren Vorreiter in der Region war.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. November 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos