Drei Fahrzeuge waren am Mittwochabend gegen 17.20 Uhr in einen Unfall auf der Aldi-Kreuzung verwickelt. Dabei war aber glücklicherweise nur Blechschaden zu beklagen, verletzt wurde niemand.

Der Unfallverursacher in einem silbernen Opel kam aus Richtung Innenstadt und wollte auf der Kreuzung nach links abbiegen. Dabei habe der Further nach ersten Erkenntnissen der Polizei den entgegenkommenden schwarzen BMW einer Frau aus dem Chamer Bereich übersehen. Auf diesen wiederum fuhr ein weißer Sprinter auf, der nicht mehr schnell genug reagieren konnte.

Verletzt wurde bei den Zusammenstößen niemand. Vorsorglich sei aber ein Rettungswagen hinzugerufen worden, da sich in einem Auto drei Kinder befunden haben, teilte ein Beamter mit. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro. Die Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab, leiteten den Verkehr um und banden unter anderem auslaufenden Betriebsstoffe.