Furth im Wald Sechs Verletzte bei Unfall auf der „Spange“

Zweimal überschlug sich der Transporter, in dem sechs Personen saßen. Foto: Th. Linsmeier

Sechs Leichtverletzte – nur. Wer die Unfallstelle am Montagnachmittag auf der Spange zwischen der Staatsstraße nach Eschlkam und der Kötztinger Straße gesehen hat, der dürfte diesen Zusatz verstehen. Denn dass die Unfallbeteiligten offensichtlich mit leichten Blessuren davonkamen, gleicht einem Glücksfall.

Wie von der Polizei-Inspektion Furth zu erfahren war, war nach bisherigem Ermittlungsstand ein junger Pkw-Lenker mit seinem Chevrolet von der Kötztinger Straße in Richtung Eschlkam gefahren. In der langgezogenen Rechtskurve kam er zu weit in die Mitte und stieß mit einem entgegenkommenden VW-Bus, in dem sich zwei Kinder, deren Eltern und Großeltern befanden, zusammen. Der VW-Bus überschlug sich zweimal und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Alle Insassen wurden dabei nur leicht verletzt. Laut Dominik Lommer vom BRK-Rettungsdienst wurden sie vorsichtshalber in die Krankenhäuser Cham und Viechtach eingeliefert.

An beiden Wagen entstand Totalschaden, der insgesamt auf etwa 25.000 Euro geschätzt wird. Die Feuerwehren Furth und Sengenbühl übernahmen die Absicherung und Reinigung der Unfallstelle.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading