Furth im Wald Hans Lauerer ist tot

So sah man den Lauerer Hans (rechts) eher selten: Beim Drachenball 2014 demonstrierte er im ATT-Saal im Rahmen einer Show-Einlage, wie aus einer kleinen Menge Pulver der Drache seine Stichflamme zaubert. Foto: Linsmeier

 Könnten die beiden Further Drachen trauern, sie würden es. Denn einer, der sich um sie wie kaum ein anderer gekümmert hat, ist tot: Hans Lauerer starb am Donnerstag im Alter von 61 Jahren. Er wurde tot in seiner Wohnung an der Wutzmühlstraße gefunden.

Die Mitglieder der Drachenmannschaft hatten sich um ihn Sorgen gemacht, da er am Mittwoch zu einem vereinbarten Termin nicht erschienen war. Das war für den Lauerer Hans alles andere als typisch, denn wenn es um den Drachen ging, war er zu jeder Tages- und Nachtzeit da. Auch wenn der 61-Jährige eher als zurückhaltend bekannt war, hatte er sich dennoch bereit erklärt, an der "Cold Water Challenge" der Drachenmannschaft teilzunehmen. Doch er blieb am Mittwochnachmittag dem Termin fern. Nachdem er auch am Donnerstag nicht erreichbar war, machten sich Angehörige und Mitglieder des Tradinno-Teams Sorgen, die sich bestätigen sollten: Als die Feuerwehr Furth im Wald am Donnerstagabend die Tür seiner Wohnung geöffnet hatte, konnten Notarzt und BRK-Rettungsdienst nur noch den Tod von Hans Lauerer feststellen.

Auch wenn er eher als still galt, war der 61-Jährige in der Grenzstadt dennoch eine Persönlichkeit. Denn kaum ein anderer kannte den alten Drachen genauso gut wie den neuen. Der legendäre Drachenfahrer Josef Muck hatte Lauerer 1989 in die Drachenmannschaft geholt. Nach Mucks Tod und dem Ausscheiden anderer Mitglieder der Drachenmannschaft wie Karl Tauer, Klaus Schuhmann, Sepp Kraus oder Werner Dimpfl holte er Thomas Roßmann ins Team. Als 2010 der alte Drache in den Ruhestand geschickt wurde, wollte sich auch Lauerer aus dem Team verabschieden. Roßmann wusste aber um dessen Erfahrungsschatz und konnte ihn letztendlich zum Bleiben überreden. So übernahm er bei den Auftritten von "Tradinno" die Bedienung der Spezialeffekte.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading