Furth im Wald Falsche Polizisten rufen an

Falsche Polizisten haben sich bei einem 64-Jährigen gemeldet. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Falsche Polizisten haben sich am Montag bei einem 64-jährigen Further gemeldet. Sie hatten es auf seine Bankdaten abgesehen und nutzten dazu eine ganz fiese Masche. Der Mann aber reagierte goldrichtig, legte auf und rief bei den echten Polizisten an. Nun warnt sie vor solchen Anrufen.

Am Montag erhielt ein 64-jähiger Further einen Anruf eines angeblichen Polizeibeamten der Polizei Furth im Wald. Der falsche Polizeibeamte schilderte den Einbruch vom vergangen Freitag und dass die Täter weitere Einbrüche verüben würden. Die Adresse des Furthers wäre auf der Liste der Einbrecher gefunden worden.

Zudem gäbe es bei der Bank „schwarze Schafe“. Der falsche Polizeibeamte wollte den Kontostand und die Kontodaten des Angerufenen wissen. Daraufhin beendete der Angerufene das Gespräch und rief bei der richtigen Polizei an.

Die angezeigte Telefonnummer des angebliche Ermittlers erwies sich als nicht existent und manipuliert. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Betrugsdelikts. Die Polizei Furth im Wald bittet in diesem Zusammenhang um gesundes Misstrauen, auch gegenüber vermeintlichen Amtspersonen. Sollten Zweifel bestehen, wird empfohlen einen Rückruf bei der zuständigen Polizeiinspektion zu tätigen.

Wer noch Anrufe erhalten hat, soll sich bei der Polizeiinspektion Furth im Wald, Telefon 09973/5040, melden.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading