Furth im Wald Dorfentwicklung dort, Gartenschau hier

In der niederösterreichischen Partnergemeinde Furth bei Göttweig mit dem schönen Stift hat man sich mit einer "Ideenwerkstatt" gemeinsam Gedanken zur Dorfentwicklung gemacht. Foto: Reitmeier

In Niederösterreich werden am 26. Januar die Gemeinderatswahlen durchgeführt und so wird auch in der Partnergemeinde Furth bei Göttweig ein neues Gemeindeparlament gewählt. Die Wahlen finden dort übrigens alle fünf Jahre statt. Diese haben wir zum Anlass genommen, wieder einen Blick in die niederösterreichische Partnergemeinde zu werfen.

Denn neben den Wahlen finden sich noch weitere Parallelen zwischen den Partnerstädten: In Furth bei Göttweig geht es bei der Dorfentwicklung um die Zukunft der Gemeinde, in der bayerischen Grenzstadt im Rahmen der Landesgartenschau ebenfalls.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading