Die Further Messe 2019 bekommt mit Philipp Decker nicht nur einen neuen Chef, sondern erfährt auch eine konzeptionelle Veränderung. Beides wurde in der Jahresversammlung, die am Freitagabend in einem Nebenraum des Further Tagungszentrums stattfand, deutlich.

Auch wenn das Organisations-Team Details erst in einer separaten Pressekonferenz in rund einem Monat bekannt geben möchte, verriet es bereits an diesem Abend: Das klassische Event-Zelt, das die Further Messen der vergangenen Jahre geprägt hatte, wird es so nicht mehr geben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 26. November 2018.