Furth im Wald Bewerber für Sicherheitswacht gesucht

PI-Leiter Vincent Bauer (rechts) und dessen Stellvertreter, Ludwig Kreitl, wollen in Furth im Wald und Neukirchen b. Hl. Blut eine Sicherheitswacht aus Bürgern auf die Beine stellen. Foto: Polizei-Inspektion Furth im Wald

Wie bereits berichtet, soll in der Stadt Furth im Wald sowie in der Marktgemeinde Neukirchen b. Hl. Blut eine Sicherheitswacht eingeführt werden. Die Polizeiinspektion Furth im Wald ist nun auf der Suche nach interessierten Bürgern, die Mitglied der Sicherheitswacht werden wollen, einen Beitrag zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung leisten möchten sowie die nötige Verantwortungsbereitschaft, Zuverlässigkeit und Zivilcourage mitbringen. 

„Die Mitglieder der Sicherheitswacht steigern durch sichtbare Präsenz das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung und helfen, in enger Zusammenarbeit mit der Polizei Vandalismus und Ordnungsstörungen vorzubeugen“, so Polizeirat Vincent Bauer, Leiter der Polizei-Inspektion Furth im Wald. Es sieht sie als ein Bindeglied zwischen der Bevölkerung und der Polizei. „Die hohe Anerkennung dieser Tätigkeit bei den Bürgern ist sicher ein großer Anreiz für interessierte Bürgerinnen und Bürger, bei der Sicherheitswacht mitzuwirken“, glaubt er.

Mitglied der Sicherheitswacht kann jede Person im Alter von 18 bis 62 Jahre werden, die eine abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung hat. Die Mitglieder der Sicherheitswacht leisten mindestens fünf Stunden pro Monat und erhalten hierfür eine Aufwandsentschädigung von acht Euro pro Stunde. Die Ausbildung erfolgt durch Polizeibeamte und umfasst insgesamt 40 Stunden Unterricht, bei dem die Bewerber auf die Tätigkeit der Sicherheitswacht vorbereitet werden. 

Interessenten sollen ihre Bewerbung bei der Polizeiinspektion Furth im Wald an der Daberger Straße abgeben. Dorthin kann  man sich auch für Rückfragen wenden, und zwar unter Telefon 09973/5040.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading