Die hölzerne Jesus-Statue hatte lange im Depot des Fundbüros gelegen. Eigentlich war sie zu schade, um sie - wie bei anderen Gegenständen üblich - zu vernichten. Abholen wollte sie aber auch niemand, erinnert sich Stefanie Ruhland vom Bürgerbüro der Stadt.

Sie betreut auch das Fundbüro, das für Finder wie Suchende eine der ersten Anlaufstellen ist.