Fund im Rottal Illegaler Welpenschmuggel aufgedeckt

Immer wieder werden an der Grenze Welpenschmuggel aufgedeckt. Am Wochenende fand die Polizei wieder einen zu jungen und nicht geimpften Hund (Symbolbild). Foto: GPI Passau

Am Sonntag haben Grenzpolizisten auf der B12 bei Kirchdorf am Inn im Landkreis Rottal-Inn einen illegalen Welpentransport aufgedeckt.

Gegen 15.15 Uhr stoppten die Beamten laut Polizeibericht ein Auto mit slowakischem Kennzeichen. Im Wagen fanden sie einen Jack-Russel-Welpen, der noch keine drei Monate alt zu sein schien. Zwar führte die 26-jährige Besitzerin einen EU-Heimtierausweis mit, jedoch waren die erforderlichen Impfungen nicht durchgeführt worden. Auch war das Tier erst acht Wochen alt. 

Deshalb wurde der Welpe sichergestellt und in ein Tierheim gebracht. Dort wird er den Quarantänebestimmungen gemäß untergebracht. Die Besitzerin erwartet nun eine Anzeige nach dem Tierseuchengesetz. Erhebliche Zusatzkosten werden für die Unterbringungskosten im Tierheim bis zur Beendigung der Quarantäne entstehen.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading