Füssen Mann nimmt Trio an Tankstelle mit: Anzeige wegen Schleusung

Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Winkerkelle in der Hand. Foto: Paul Zinken/dpa/Symbolbild

Ein 72-Jähriger hat auf der Rückfahrt aus Serbien drei Männer an einer Tankstelle mit nach Deutschland genommen - und ist deshalb wegen eines Schleusungsversuchs angezeigt worden. Bundespolizisten hätten den Mietwagen des im Landkreis Unterallgäu wohnenden Mannes am Grenzübergang bei Füssen (Landkreis Ostallgäu) kontrolliert, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei habe sich herausgestellt, dass die drei zwischen 19 und 44 Jahren alten Mitfahrer nicht die nötigen Ausweisdokumente vorlegen konnten.

Einer der drei Männer sei zudem nach einer Verurteilung unter anderem wegen Diebstahls per Haftbefehl gesucht worden, teilte die Polizei mit. Er verbüße seine Reststrafe nun im Gefängnis. Ein weiterer Mitfahrer sei angezeigt worden, weil er ein verbotenes Messer dabei hatte und Tätowierungen mit SS-Runen und Hakenkreuz trug. Er wurde mit dem dritten Passagier zurück nach Österreich geschickt.

Bislang gingen die Ermittler davon aus, dass der 72-Jährige die Männer in Slowenien in gutem Glauben mitgenommen habe, sagte eine Polizeisprecherin. "Der Herr war da wohl wirklich zufällig unterwegs." Zur Anzeige habe man den Fall trotzdem gebracht, über eine Anklage werde die Staatsanwaltschaft entscheiden.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading