In der Serie "Wahrheiten im persönlichen Gespräch" war diesmal Rosmarie Gruber bereit, aus dem Nähkästchen zu plaudern. Sie verkörpert das Ehrenamt wie kaum eine Zweite, ob beim Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr, im First-Responder-Dienst oder bei der Aufzucht von verwaisten Wildtieren.

Die Wartenbergerin erblickte als Rosmarie Roth am 2. April 1966 das Licht der Welt. Da damals Wartenberg keine eigene Grundschule hatte, ging sie zwei Jahre in Reichenkirchen und zwei Jahre in Berglern zur Schule, dann drei Jahre in Wartenberg auf die Grund- und Hauptschule.