Seit Monaten traf sich die Vorstandschaft des Oldtimerclubs Frontenhausen in regelmäßigen Abständen, um das diesjährige Treffen vorzubereiten. Heuer wurde zum ersten Mal die herrliche Kulisse des Marienplatzes als Ausstellungsgelände gewählt - und das sollte sich bewähren.

Erster Vorstand Hans Weiß musste sichergehen, dass der gesamte Ablauf des Treffens einwandfrei funktioniert, von der Einweisung der Fahrzeuge vormittags bis hin zur Abfahrt am Nachmittag. Aus diesem Grund wurden von den Mitgliedern Arbeitskreise gebildet. Der größte Teil davon musste sich um das ordnungsgemäße Aufstellen der Fahrzeuge kümmern. Drei Bereiche wurden ausgewiesen: Autos, Motorräder und Bulldogs.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 18. August 2018.